Home    Inhalt Beschreibung    Stromabnehmer

Hauptschaltersteuerung

Als Hauptschalter der BR 146 kommt ein Vakuumhauptschalter mit Federspeicherantrieb zum Einsatz. Das Ein- und Ausschalten erfolgt mittels Federkraft. Diese Federn werden durch Druckluft vorgespannt.

Zusätzlich ist ein Erdungsschalter angebaut. Dieser darf nur betätigt werden, wenn die Stromabnehmer gesenkt sind. Deshalb ist er gesichert, indem die Freigabe durch den Schlüssel des Schlüsselschalters für Stromabnehmer erteilt wird. Dieser läßt sich am Schlüsselschalter nur in der Stellung "Stromabnehmer nieder" abziehen. Das Öffnen des Hochspannungsgerüstes durch die Tf ist verboten. Erst nach Einlegen des Erdungsschalters wird die Verriegelung für die Tür des Hauptschaltergerüstes freigegeben.

Die Hauptschaltersteuerung ist gemeinsam mit der Stromabnehmersteuerung über den LSS "Stromabnehmer/Hauptschalter" abgesichert. Die 110 V- Bordnetzversorgung muß intakt sein.

Die Anforderung des Tf zum Einschalten des Hauptschalters erfolgt durch Betätigung des Tasters "Hauptschalter" nach "Ein" bzw. durch die ZDS bzw. ZMS, wo der Auftrag vom führenden Fahrzeug übermittelt wird. Eine sogenannte Aufrüstautomatik, wie bei den Baureihen 143 und 155, ist nicht vorhanden.

Einschaltbedingungen sind folgende:

Die Halteschleife des Hauptschalters führt über mehrere Kontakte in den Antriebssteuergeräten und des aktiven ISG´s.

Folgende Zustände führen zur Ausschaltung des Hauptschalters durch Öffnen des entsprechenden Kontaktes im ISG:

Die Hauptschalterhalteschleife läuft also über die Stellung "Nieder/Sanden" des Tasters "Stromabnehmer", den Buchholzschutz und den Hauptschalterkontakt des aktiven ISG`s.

Home    Inhalt Beschreibung    Stromabnehmer

letzte Bearbeitung dieser Seite: 08.01.2003