Home

Stromversorgung 110 Volt

Die Triebfahrzeuge der BR 152 verfügen, wie üblich, über ein 110 V- Bordnetz.

Zur Versorgung des Bordnetzes im nicht aufgerüsteten Zustand ist eine Batterie in zwei Batteriekästen im Untergestell vorhanden.

Das Batterieladegerät (BLG) wird von der 200 V-Hilfsbetriebewicklung versorgt und wandelt diese in 110 Volt Gleichspannung um. Damit wird dann das Bordnetz versorgt und die Batterie geladen.

Das BLG ist auf der Wechselstromseite über 160 A-Sicherungen abgesichert. Fällt eine dieser Sicherungen aus, schaltet das Ladegerät ab und es wird eine Meldung auf dem Display abgegeben.

Die Batteriespannung wird vom ZSG überwacht, welches bei Überspannung das BLG abschaltet und bei Unterspannung eine Warnmeldung abgibt.
        U > 143 Volt    Störmeldung, Abschaltung des BLG
        U <   85 Volt    Unterspannungswarnung
        U <   80 Volt    Störmeldung und HS aus

Desweiteren werden Ladestrom und Temperaturen der Batterien überwacht.

Fällt die Batterieladung aus, ist für begrenzte Zeit die Versorgung durch die Batterien sichergestellt. Für ca. eine Stunde ist die Weiterfahrt unter Beobachtung der Batteriespannung möglich. Vorrausgesetzt man schaltet alle nicht benötigten Verbraucher aus.

Schmilzt eine der Batteriesicherungen ab, so rüstet ein Tfz der BR 152 im Gegensatz zur BR 145/146 nicht ab, sondern das Ladegerät übernimmt die Stromversorgung. Zusätzlich wird für den Tf eine Diagnosemeldung am Display angezeigt.

Batterieschalter in "Ein"

Wird der Batterieschalter in Stellung "Ein" gedreht, schaltet sich das Batterieschütz ein und damit werden alle 110 Volt-Verbraucher mit Strom versorgt.

Alle elektrischen Verbraucher sind über Sicherungen und/oder Leitungsschutzschalter (LSS) abgesichert. Diese werden alle überwacht und bei Ausfall einer Sicherung oder eines LSS erfolgt eine entsprechende Diagnosemeldung.

Die Führerraumbeleuchtung funktioniert jedoch auch bei ausgeschaltetem Batterieschütz.

Batterieschalter in "Schleppfahrt"

 In der Stellung Schleppfahrt werden nicht alle Verbraucher mit Strom versorgt sondern  nur das Schlußsignal, ein Bremsrechner, der Gleitschutz und die Überwachung der Federspeicherbremse. Automatisch wird auch die Bremsstellung "P" wirksam.


Darstellung:
ABS (SAT)

Home
letzte Bearbeitung dieser Seite: 05.01.2003